Hygienekonzept Spiel und Trainingsbetrieb

 

 

Aufnahme Spielbetrieb Standort Harthweg 33

 

   1.    Die Umkleidemöglichkeiten befinden sich vorwiegend in der Turnhalle Guerickestraße

2.    Abstandsregel von mindestens 1,50 m wird eingehalten

3.    Zutritt für max. 50 Zuschauern pro Spiel

4.    Trainer, Betreuer, Spieler und Ordner werden nicht als Zuschauer gewertet

5.    Zugang nur über den Harthweg

6.    Einlass ab 15 min vor dem jeweiligen Spiel

7.    bei Erreichen der Höchstzahl von 50 Zuschauern kein Zutritt mehr

8.    Sicherheitsdienst mit  Weisungsberechtigten Ordner (durch Westen gekennzeichnet)

ist eingerichtet

9. Hausrecht wird bei groben Verstößen angewandt

10. Parken nur im Umfeld des gesamten Objektes (keine Zufahrt)

11.  Verkauf von Speisen und Getränken nur an der eingerichteten Verkaufsinsel (Terrasse)

 

Erarbeitet und erstellt durch:  Gesundheitsamt Chemnitz

                                           Abteilung Fußball VTB Chemnitz

                                           Ordnungs- und Sicherheitsdienst VTB Chemnitz

 

 

                     Kreisverband Fußball Chemnitz e. V

Regelung zu Spielabsetzungen infolge Erkrankungen aufgrund des Coronavirus

 1. liegt ein Krankheitsverdacht auf Covid-19 oder eine Erkrankung aufgrund von Covid-19 eines/r Spieler/in vor, der/die in der bestätigten Spielberechtigungsliste geführt wird, ohne dass eine behördliche Quarantäne-Anordnung in Bezug auf die anderen Spieler/innen der Mannschaft erlassen worden ist, ist das kommende Pflichtspiel auf Antrag des betroffenen Vereins von

der/dem zuständigen Staffelleiter/in abzusetzen.

2. Gleiches gilt, wenn für Spieler/innen einer Mannschaft wegen eines Krankheitsverdachts auf Covid-19 oder einer Erkrankung aufgrund von Covid-19 behördlicherseits Quarantäne angeordnet, die in der bestätigten Spielberechtigungsliste geführt werden. In dem Fall wird das Spiel jedoch nur dann abgesetzt, wenn mindestens vier Spieler/innen (bei 11er Mannschaften) bzw. mindestens zwei Spieler/innen (bei kleineren Mannschaften) von der Quarantäneanordnung betroffen sind. Die Absetzung erstreckt sich auch auf folgende Pflichtspiele, die während der Quarantänezeit der betroffenen Spieler/innen angesetzt sind.

3. Der betroffene Verein ist verpflichtet, die spielleitende Stelle unverzüglich bei Eintreten eines der oben genannten Fälle zu informieren. Die Information kann schriftlich oder telefonisch erfolgen. In jedem Fall ist durch den Verein n och per DFBnet Postfach ein offizieller Antrag über die Absetzung des Spiles zu stellen

4. Der betroffene Verein ist verpflichtet, die Erkrankung, den Krankheitsverdacht bzw. die Quarantäneanordnung durch Einreichung einer Bestätigung des örtlich zuständigen Gesundheitsamtes oder eines Arztes unverzüglich, jedoch bis spätestens fünf Tage nach dem Spiel nachzuweisen. Geschieht dies nicht, so stellt der/die Staffeleiter/in einen Antrag auf Spielwertung beim zuständigen Sportgericht. Täuschungen über gemeldete Krankheitsverdachtsfälle oder Erkrankungen werden durch den/die zuständige/n Staffeleiter/in dem zuständigen Sportgericht angezeigt.

5. Das Pflichtspiel wird frühestens drei Tage vor dem geplanten Spieltermin abgesetzt, um mögliche Anordnungen der örtlich zuständigen Behörde berücksichtigen zu können.

6. Pflichtspiele, die aufgrund behördlicher Quarantäneanordnungen abgesetzt worden sind, dürfen frühestens mit Ablauf von fünf Tagen nach Beendigung der Quarantänezeit wieder angesetzt werden. Sollten die betroffenen Mannschaften bereit sein, vor Ablauf dieser Frist zu spielen, kann der/die zuständige Staffeleiter/in dies berücksichtigen und das Spiel früher ansetzen.

7. Der/die zuständige Staffelleiter/in sowie weitere in die Meldekette einbezogene Funktionsträger des KVF Chemnitz behandeln übermittelte personenbezogene Daten zu Erkrankungen, Krankheitsverdacht und Quarantäne-Anordnungen ausschließlich für Zwecke der Spielorganisation. Die Daten und Unterlagen werden spätestens vier Wochen nach dem Spieltermin bzw. bei Sportgerichtsverfahren mit Ablauf der Rechtsbehelfsfrist gelöscht.

 MELDEKETTE COVID-19

positiver Test oder Verdachtsfall - Information an den Staffelleiter durch Vereinsverantwortliche(n)

Information und Austausch mit dem Ausschuss Vorsitzenden oder der KVFC -Geschäftsstelle - Information an Verein über weitere Schritte durch Staffelleiter

Ansprechpartner 

Spielbetrieb Herren/Altherren: 

Uwe Juds (Vorsitzender), Telefon: 0172 - 97 05 296, 

Jürgen Landgraf (Staffelleiter KOL, KL, KKL), Telefon: 0172 -88 45 466

Andreas Barthel (Altherren) Telefon: 0172 - 9149 462 

Spielbetrieb Junioren: 

Thomas Grandt (Vorsitzender), Telefon: 0176 / 96 31 73 39 

an den jeweiligen Staffelleiter (tel. Kontakte siehe Saisonheft) 

KVFC-Geschäftsstelle 

Harald Scheffler, Telefon: 0176 -84 39 91 37 

 

Vor dem Hintergrund der derzeitigen Situation rund um die Auswirkungen der Corona-Pandemie und der aktuellen Beschlüsse des Freistaates Sachsen veranlasst die Abteilung Fußball des VTB Chemnitz e.V. basierend auf den Empfehlungen des DFB und des DOSB die nachfolgenden Richtlinien für eine schrittweise 

Wiederaufnahme unseres Vereinslebens: ab 18.05.2020

 

  1. Organisation Trainingsbetrieb

    1. Die zulässige Größe von Trainingsgruppen wird auf maximal 5 Spieler/innen beschränkt.

    2. Das wöchentliche Trainingspensum wird mit Beginn zum 18. Mai für alle Jugendmannschaften auf eine wöchentliche Trainingseinheit mit einer Dauer von 60 Minuten festgelegt. 

    3. Der Zutritt zum Trainingsgelände ist ausschließlich für Spieler und Verantwortliche gestattet.

    4. Die Spieler betreten maximal 10 Minuten vor Beginn ihrer Einheit das Trainingsgelände. 

    5. Der Zutritt zum Trainingsgelände erfolgt ausschließlich über das Zufahrtstor am Windweg. Dort ist jeder Spieler/in vor Trainingsbeginn dazu verpflichtet, sich die Hände zu desinfizieren. Das Trainingsgelände wird ausschließlich über die Zufahrt Guerickestraße verlassen.   

    6. Zu jeder Trainingseinheit wird eine Teilnahmeliste geführt. 

    7. Während des Trainings sind die vorbereiteten Übungen und Feldmarkierungen zu beachten, eine freie Bewegung in Gruppen auf dem Trainingsgelände ist nicht gewünscht und wird von den anwesenden Verantwortlichen unterbunden.

    8. Alle Spieler werden vor Beginn jeder Trainingseinheit vom verantwortlichen Übungsleiter/in nach Erkältungssymptomen und deren aktuellem Befinden befragt und zu den geltenden Hygiene- und Sicherheitsvorschriften belehrt. 

  2. Hygiene- und Distanzregeln 

    1. Auf jede Form von Begrüßungs- oder Jubelrituale wird vor, während und nach einer Trainingseinheit verzichtet. 

    2. Sowohl während des Trainings als auch in Pausen und Ruhephasen ist von allen anwesenden Spielern ein Mindestabstand von mindestens 1,5 bis 2 Metern zwingend einzuhalten. Die verantwortlichen Übungsleiter/innen sind während des Trainings weisungsberechtigt und dazu angehalten, mutwillige oder wiederholte Verstöße beispielsweise durch Ausschluss vom Training zu ahnden. 

    3. Alle Spieler müssen umgezogen das Trainingsgelände betreten und auch wieder verlassen. Die Nutzung der Umkleidekabinen und Duschanlagen ist untersagt. 

    4. Verwendete Sportgeräte und -materialien werden nach deren Verwendung gereinigt. 

    5. Auf die Nutzung von Fahrgemeinschaften zur An- und Abreise zum Training ist zu verzichten. 

 

Mithilfe dieser grundlegenden Richtlinien erhoffen wir uns eine schrittweise Rückkehr zu unserer gewohnten Normalität unter der gleichzeitigen Reduzierung des Risikos weiterer Infektionen. Diese Richtlinien besitzen ihre Gültigkeit bis auf weiteres bzw. Widerruf. Weitere, aktuelle Informationen zur derzeitigen Entwicklung können u.a. auf den Internetseiten des Deutschen Fußballbundes, des Sächsischen Fußballbundes sowie des Freistaates Sachsen abgerufen werden. 

 

Wir appellieren insbesondere an die Vernunft jedes Einzelnen sowie an die gegenseitige Rücksichtnahme, welche in solch fordernden Zeiten wichtiger denn je ist. Wir werden den Weg aus der Krise nur unter Mitwirkung aller Beteiligten beschreiten können. 


Bleiben Sie gesund!

Abteilung Fußball

VTB Chemnitz e.V.



 

  1. Organisation Trainingsbetrieb 

    1. Maximal zulässige Größe der Trainingsgruppen

      1. Bisher Festlegung DFB: 5 Spieler

      2. Optimal: gleichbleibende Gruppen 

    2. Einschränkung der zeitlichen Dauer

      1. Kleinst- und Kleinfeldbereich: 60 Minuten 

      2. eventuell Ausweitung auf gesamten Jugendbereich

      3. Erscheinen der Spieler maximal 10 Minuten vor Trainingsbeginn 

    3. Räumliche Verteilung über den Trainingsplatz 

      1. Aktualisierung Trainingsplan/ -zeiten  

      2. Aufeinandertreffen mehrerer Mannschaften soll verhindert werden 

      3. Eventuell Nutzung gemeinsamer Übungen über mehrere Altersklassen

    4. Führen von Teilnehmerlisten in allen Altersklassen

    5. Einhaltung aller Abstandsregularien während des Trainings 

    6. Zuschauer sind während des Trainings nicht gestattet

  2. Organisation im Verein

    1. Benennung einer Ansprechperson (Hygienebeauftragter)

    2. Unterweisung aller TrainerInnen 

    3. Zugang zu Sanitäranlagen insbesondere zum Händewaschen muss gestattet sein, keine gemeinsame Nutzung von Umkleiden und Duschen

  3. Hygiene und Distanzregeln

    1. Vermeidung von Begrüßungs- und Jubelritualen 

    2. Einhaltung Mindestabstand 

    3. Handdesinfektion vor und nach dem Training 

    4. Evtl. Reinigung von Sportgeräten nach der Benutzung

  4. Kommunikation

    1. Verteilung an alle Mannschaften über die Übungsleiter und den Vereins-Vorstand 

    2. Erstellung Aushang am Trainingsgelände  




 

Orientierung an den Bestimmungen des Freistaates Sachsen sowie des DFB du des SFV

https://assets.dfb.de/uploads/000/222/150/original_Web_ZurueckaufdenPlatz.pdf?1588931934