FSV Grüna-Mittelbach 2 - VTB 2 (5 : 1)

Aufstellung:                                                        

  • 1 Geyer, Mirko(TW)
  • 2 Oettel, Felix
  • 3 Schulz, Daniel
  • 4 Leistner, Sebastian
  • 5 Böhme, Marius
  • 7 Norr, Louis
  • 8 Pomper, Roy
  • 9 Heinrich, Mirko
  • 10 Schulz, Marcel
  • 13 Lux, Tobias(C)
  • 18 Winkler, Sven 

Wechsel

  • 46.min Krüger, Leon für  Leistner, Sebastian
  • 58 min Müller, Philipp für Heinrich, Mirko
  • 58 min Meinicke, Kevin für Böhme, Marius

Torfolge:

  • 1:0  06.min Wenske, Marcel
  • 2:0  09.min Markert, Robin
  • 3:0  30.min Markert, Andre
  • 4:0  53.min Richter, Maximilian
  • 5:0  58.min Bräuer, Jan
  • 5:1  90.min Schulz, Daniel (FE)

Fazit: 

Heute kann man nichts Positives zu unserem Auftritt sagen!

Vorgenommen hatten wir uns viel. Doch zu Beginn war alles schon wieder vegessen.Zwei einfach verwandelte Tore des Gegners brachten uns nach 10 Minuten schon wieder in Zugzwang. Wir bringen es einfach nicht fertig, bei Spielbeginn sofort da zu sein. Wieder mal müssen wir einem Rückstand hinterher laufen. Kein Pass kam an und das Spiel über die Außenbahnen fand so gut wie nicht statt. In den Zweikämpfen waren wir meistens 2.Sieger, denn der Gegner war immer schneller und konsequenter am Ball. Auch technische Mängel bei der Annahme und bei der Arbeit mit dem Ball sind z.Zt. gravierend. Unser Spiel ist zu durchschaubar. Wir trennen uns viel zu spät vom Ball und meist ist der dann auch schon wieder weg. Das sieht alles lustlos und  behäbig aus. Das Quergespiele und nicht konsequente Nachrücken bringt uns immer wieder in Bedrängnis.Heute haben wir einen echten Denkzettel verpasst bekommen.

Denkzettel:“Denkt mal drüber nach!              Jungs, wo bleibt euer Kampfgeist ?

Rainer Hofmann             

Mannschaftsleiter

Aufstellung: 

  • 1   Geyer, Mirko (TW)
  • 2   Oettel, Felix
  • 4   Leistner, Sebastian
  • 7   Norr, Louis
  • 9   Heinrich, Mirko
  • 10 Schulz, Marcel
  • 12 Hofmann, Arno
  • 13 Lux, Tobias (C)
  • 14 Böhme, Marius
  • 17 Schulz, Daniel
  • 18 Winkler, Sven

Wechsel

  • 70.min Bianga, Dominique für Hofmann, Arno
  • 82.min Rößler, Tobias für Winkler, Sven

    Torfolge:

  • 0:1  18.min Brüsch, Marco
  • 1:1  52.min Winkler, Sven
  • 2:1  86.min Schulz, Daniel

Fazit:

Und wir können es doch noch !

Das heutige Spiel hat mir gezeigt, wenn wir in den Köpfen klar sind und wir an uns glauben, können wir gemeinsam viel erreichen. Die lange Durststrecke mit Niederlagen hat endlich ein Ende. Heute habe ich eine Mannschaft gesehen die kämpfen kann, an sich glaubt und durch Teamgeist und Zusammenhalt einen Rückstand aufholen und in einen Sieg umwandeln kann. Alle haben mich, denke ich, verstanden und meine Ansage ernst genommen. Das hat mir die Truppe heute gezeigt und ich sah wieder mal Jungs, die Einsatz zeigten und kämpfen können. Was ich bei vergangenen Spielen kritisiert habe, hat sich heute nicht gezeigt und alle haben die Fehler der vergangenen Spiele abgestellt und ich muss nichts bemängeln außer, das wir wieder einen Rückstand aufholen mussten. Aber das wurde eindrucksvoll gelöst.

Danke Jungs und macht weiter so, dann macht es mir und ich hoffe auch Euch wieder Spaß.

Rainer Hofmann          

Mannschaftsleiter

Aufstellung

  • 1   Geyer, Mirko(TW)
  • 2   Oettel, Felix
  • 4   Leistner, Sebastian
  • 9   Heinrich, Mirko
  • 10 Schulz, Marcel
  • 11 Schulze, Egmont
  • 12 Hofmann, Arno
  • 13 Lux, Tobias (C)
  • 15 Böhme, Marius
  • 16 Mitschke, Falco
  • 18 Winkler, Sven

Wechsel:

  • 51.min  Schulze, Egmont für  Hofmann, Arno
  • 75 min Müller, Philipp für Böhme, Marius

Torfolge:

  • 0:1  14.min Hofmann, Nico
  • 0:2  44.min Hentschel, Axel
  • 0:3  49.min Arnold, Moritz
  • 1:3  52.min Mitschke, Falco
  • 1:4  56.min Hentschel, Axel
  • 2:4  61.min Mitschke, Falco
  • 3:4  67.min Mitschke, Falco
  • 3:5  75.min Arnold, Moritz
  • 4:5  90.min Müller, Philipp

Fazit:  

Die Aufholjagd kam zu spät!

Zu Beginn des Spieles hatte ich Hoffnung, dass wir heute einmal ein besseres Ergebnis als in der Vergangenheit abliefern. Aber ich wurde wieder enttäuscht. Wir haben Chancen noch und noch, aber kein Ball geht ins Netz. Und dann ist es wie immer, wer vorn nicht trifft, kriegt dann die Rechnung hinten! 0:3 im Rückstand liegend, begannen wir endlich uns Chancen zu erarbeiten und kamen wieder heran. Falcos Treffer ließen uns wieder hoffen, aber dann versagte zum wiederholten Mal unsere Abwehr.

„Die Verteidigung bleibt die Achillesferse von VTB Chemnitz 2. Nach der Niederlage gegen SG Adelsberg 2 ist VTB Chemnitz 2 aktuell das defensivschwächste Team der 1.Kreisklasse“ (Zitat Autor/-in: FUSSBALL.DE)

Auch 2 Treffer von Falco Mitschke und Philip Müller konnten unsere erneute Niederlage nicht verhindern.Und doch will ich uns nicht abschreiben und hoffe die Negativserie hat bald ein Ende. Ich glaube an meine Jungs und die sollten auch an sich glauben. Köpfe hoch!!!                                                                                                                 

Rainer Hofmann             

Mannschaftsleiter

Sportfreunde Chemnitz-Süd- VTB 2 ( 4 : 2)

Aufstellung:

  •  1  Geyer, Mirko(TW)
  •  2  Oettel, Felix
  •  4  Leistner, Sebastian
  •  5  Mitschke, Falco
  • 10 Schulz, Marcel
  • 12 Richter, Darrick
  • 13 Lux, Tobias(C)
  • 15 Böhme, Marius
  • 16 Meinicke, Kevin
  • 17 Schulz, Daniel
  • 18 Winkler, Sven

Wechsel:

  • 46.min Hofmann, Arno für Meinicke, Kevin
  • 46.min Heinrich, Mirko für Böhme, Marius
  • 49.min Schulze, Egmont für Richter, Darrick

Torfolge:

  • 1:0    5.min Freund, Felix
  • 2:0    7.min Sturm, Alexander
  • 3:0  21.min Lehmann, Florian
  • 4:0  52.min Mohammadi, Majid
  • 4:1   70.min  Heinrich, Mirko
  • 4:2   74.min  Mitschke, Falco

Fazit:

Eine blamable Vorstellung!

Das heutige Auftreten unserer Mannschaft ist eine einzige Blamage.

Schon das verspätete Ankommen einiger Spieler ließ mich erahnen, mit welcher Einstellung einige Spieler ins Spiel gehen und ich sollte Recht behalten. Schon nach 7 Minuten lagen wir mit 0:2 zurück. Wir verschliefen voll und ganz den Beginn der Partie. So liefen wir nur hinterher und bekamen in der ersten Halbzeit keinen Zugriff auf unseren Gegner. Kein Kampf, kein unbedingter Wille das Spiel anzunehmen war erkennbar. Lustlos und pomadig agierten unsere Spieler und kein Aufbäumen gegen eine Niederlage war zu erkennen. Mimosenhaftes Verhalten bei harten Zweikämpfen und kein Wille, Fehler wieder gut zu machen, lassen mich zweifeln, ob einige überhaupt noch wollen, dass wir mal gewinnen!

2 Treffer von Mirko und Falko können das schlechte Spiel nicht besser machen.

Leute, wenn ich meine Aufgaben genau so wahrnehmen würde wie z.Zt eure Einstellung ist, dann „Gute Nacht“!!!

Rainer Hofmann             

Mannschaftsleiter 

Aufstellung:                                                        

  • 1   Geyer, Mirko (TW)
  • 2   Oettel, Felix
  • 4   Leistner, Sebastian
  • 7   Norr, Louis
  • 9   Heinrich, Mirko
  • 10 Schulz, Marcel
  • 11 Mitschke, Falco
  • 12 Hofmann, Arno
  • 13 Lux, Tobias (C)
  • 15 Böhme, Marius
  • 17 Schulz, Daniel

Wechsel:

  • 63.min Müller, Philipp für Norr, Louis
  • 63.min Richter, Darrick für Schulz, Daniel

Torfolge:

  • 1:0  11.min Hesse, Fabian
  • 2:0  37.min Gono, Boah
  • 3:0  70.min Gono, Boah
  • 3:1  80.min Mitschke, Falco

Fazit:

Erneut keinen Punkt geholt!

Im heutigen Spiel sah ich keine Verbesserung zu den vergangenen Spieltagen. Im Gegenteil ! Kein Pass kam an und das Spiel über die Außenbahnen fand so gut wie nicht statt. In den Zweikämpfen waren wir meistens zweiter Sieger. Pässe kamen nicht an, denn der Gegner war immer schneller und konsequenter am Ball. Auch technische Mängel bei der Annahme und bei der Arbeit mit dem Ball sind z.Zt. gravierend. Unser Spiel ist zu behäbig und zu durchschaubar. Wir trennen uns viel zu spät vom Ball und meist ist der dann auch schon wieder weg. Das sieht alles lustlos und  behäbig aus. Das Quergespiele und nicht konsequente Nachrücken bringt uns immer wieder in Bedrängnis. Zu Gute halten möchte ich lediglich dass unsere jungen Spieler noch nicht über die notwendige Spielpraxis und Härte bei den Männern verfügen. Aber auch unsere gestandenen Spieler waren keinesfalls besser. Männer verdient euch mal den Respekt und zeigt, dass ihr kämpfen und siegen wollt. Geht mal dem Ball entgegen und wartet nicht bis der Ball zu euch kommt.

Jungs ich will euch kämpfen und endlich mal siegen sehen !!!

Rainer Hofmann             

Mannschaftsleiter